You are currently viewing Der Durchbruch in Deinem Dualseelen-Prozess

Der Durchbruch in Deinem Dualseelen-Prozess

Hast du das Gefühl, dass der Dualseelen-Weg ein nie endender Prozess ist? Tatsächlich ist er unendlich, doch gibt es Meilensteine, die dir zeigen, wo du dich auf dieser einzigartigen Reise gerade befindest. Und dann kommst du an einem Punkt an, wo du genau weißt, dass dir der langersehnte Durchbruch endlich geglückt ist. Und genau darauf möchte ich in diesem Beitrag näher eingehen.

Der Dualseelen-Prozess ist der Weg zurück zu unserer wahren Natur, also zurück zu unserem Einheitsbewusstsein, dass uns niemals wirklich verlassen hat, aber an das wir uns Stück für Stück wieder zurückerinnern dürfen. Mit jedem Hindernis und jeder Hürde, die du überwindest, wird der Weg ein bisschen klarer und weniger steinig. Du erklimmst einen Berg und mit jedem Schritt, den du gehst, kommst du dem Gipfel etwas näher.

Ihr geht den Weg gemeinsam und doch geht ihn jeder für sich

Zu Beginn deiner Reise war es dir wahrscheinlich noch nicht mal möglich, bis ganz nach oben zu blicken. Der Berg war in dicke Wolken gehüllt. Doch langsam lichtet sich der Schleier und du siehst klarer als jemals zuvor. Und weißt du was: Der Gipfel ist die Einheit, die du mit deinem Aufstieg anstrebst. Als Wanderpartner hast du dir schon vor der Inkarnation hier auf Erden eine Dualseele ausgesucht. Und hier kommt das göttliche Paradoxon: Ihr geht den Weg gemeinsam und doch geht ihn jeder für sich. Was meine ich damit: Oft ist es so, dass es zu Beginn des Dualseelen-Prozesses die Aufgabe des göttlich männlichen Seelenanteils ist, sein weibliches Gegenstück beim Aufstieg zu unterstützen. Der „Gefühlsklärer“ symbolisiert für mich im außen die Blockaden und Hindernisse, die die „Loslasserin“ in ihrem eigenen Inneren in sich trägst. Beide Dualseelen-Anteile haben gleiche oder zumindest sehr ähnliche negative Glaubenssätze, Blockaden, ungelöste Themen und limitierende Vorstellungen von sich selbst, von denen die „Loslasserin“ sie aber als erstes erkennen darf, indem sie in den Spiegel in Gestalt ihres „Gefühlsklärers“ blickt. Die Interaktion mit ihrem Wanderpartner verunsichert sie zutiefst und wirft sie stets auf sich selbst zurück. Zu Beginn des gemeinsamen Aufstiegs wird die „Loslasserin“ erstmal nicht erkennen, dass der unangenehme Dialog mit ihrem „Gefühlsklärer“ einzig und allein etwas mit ihr zu tun hat. Vermutlich wird sie sogar versuchen, nach altbekanntem Muster an ihrem göttlichen Gegenstück herumzudoktern und ihn nach ihren Vorstellungen zurechtzubiegen. Und schon bald wird sie merken, dass das nicht funktioniert und sie sieht es daran, dass der „Gefühlsklärer“ mit Ablehnung, Zurückweisung, Ignoranz und mit wiederholten Rückzügen seinerseits reagiert, ganz einfach, weil er gar nicht anders kann. Der männliche Seelenanteil lässt damit sein weibliches Gegenstück Strecken des Weges allein gehen, damit sie endlich ihr wahres Selbst in sich wiederentdeckt.

Irgendwann klingelt es bei der „Loslasserin“, dass sie erstmal ihre Baustellen und ungelösten Altlasten aufräumen muss, damit sie ihren Wanderpartner wieder an ihre Seite gestellt bekommt. Sie begreift, dass sie ihre ureigene Essenz, ihren göttlichen Kern, schrittweise und sukzessive wieder freilegen muss, damit ihr inneres Licht wieder hell und leuchtend strahlen kann. Und mit jedem Glaubenssatz, den sie erfolgreich transformiert und mit jeder Blockade, die sie in die Heilung bringt, strahlt ihr Licht ein wenig heller. Damit hat sie auch immer mehr den verschütteten Zugang zu ihrem wahren Selbst, zu ihrer Seele freigelegt, wodurch ihre Bestimmung endlich durchscheinen kann. Ja, denn seine Berufung kann man tatsächlich nicht finden, sondern sie wird einem offenbart, wenn das göttliche Selbst freigelegt wurde. Doch dazu muss man erstmal loslaufen, seine Schritte gehen und vehement und kontinuierlich an sich arbeiten.

Der Durchbruch

Wenn die „Loslasserin“ ihre innere Baustelle zu einem Großteil abgetragen hat, ist sie dem Ruf ihrer Seele gefolgt und sie hat sich endlich befreit und ist zu sich selbst erwacht. Ja sie hat die Stricke und Verstrickungen um ihre Seele gelöst und damit Selbstverwirklichung erlangt. Und das ist der langersehnte Punkt in dem Dualseelen-Prozess, wo die „Loslasserin“ endlich ihren Durchbruch gemeistert hat. Sie ist damit auf dem Gipfel des Berges angekommen und nun ist es ihre Aufgabe, ihrem göttlich männlichen Seelenanteil die Hand zu reichen und ihn bei seinem Aufstieg zu unterstützen, damit auch er seinen inneren Tempel entrümpeln und seine Bestimmung in sich wiederentdecken kann. Jetzt spiegelt die „Loslasserin“ ihrem „Gefühlsklärer“ seine alten Themen, inneren Blockaden und negativen Glaubenssätze, damit auch er sie erfolgreich bearbeiten und in die Transformation bringen kann und somit auch ihm der Aufstieg gelingt. Der göttlich männliche Seelenanteil muss dazu das ihn begrenzende Sicherheitsdenken seines Verstandes aufbrechen und darf somit wieder ins Fühlen kommen. Der „Gefühlsklärer“ erkennt in diesem Stadium, dass Gefühle etwas Reales sind und er darf sie wieder als einen natürlichen Teil von sich selbst annehmen. Und auch erst wenn sich nach einer gründlichen Aufräumaktion dem göttlich männlichen Seelenanteil seine Bestimmung offenbart hat, ist auch ihm der Durchbruch in dieser Phase des Dualseelen-Prozesses geglückt und er hat Selbstverwirklichung erlangt. Jetzt muss das Universum beide Dualseelen auch im außen wieder zusammenführen, weil dass ihrem inneren Einheitsbewusstsein entspricht. Bildlich gesprochen treffen sich nun beide Dualseelen auf dem Gipfel des Berges wieder und genießen die wunderschöne Aussicht.

Willst du jetzt wissen, ob du auch mit der Dualseele in eine verbindliche Partnerschaft kommst? Dann lies auch gleich noch meinen Blog-Beitrag zu diesem Thema „Komme ich mit meiner Dualseele zusammen“.

Unterstützung bei Deiner Selbstverwirklichung

Trittst du in deinem Dualseelen-Prozess immer noch auf der Stelle und bist du dem Gipfel des Berges noch keinen Schritt nähergekommen? Dann habe ich einen völlig kostenfreien Online-Workshop speziell für Dualseelen wie dich zusammengestellt. Dort bekommst du von mir die 4 Schüssel an die Hand, die du brauchst, um die höchste Version von dir und deine Berufung in dir zu entdecken und in die Welt zu tragen.

Melde dich jetzt gleich an, wenn du wirklich schnelle Fortschritte erzielen willst:

👉 https://kerstin-schindhelm.com/workshop-4-schluessel/

Ich freue mich auf dich.

Herzlichst,

Kerstin