You are currently viewing Komme ich mit meiner Dualseele zusammen?

Komme ich mit meiner Dualseele zusammen?

Komme ich mit meiner Dualseele zusammen? Diese Frage wirst du dir sehr wahrscheinlich immer wieder stellen, wenn du dich noch am Anfang deiner Dualseelen-Reise befindest. In diesem Blog-Beitrag gehe ich gern näher darauf ein und was du tun musst, um die äußere Vereinigung mit deiner Dualseele immer mehr in dein Leben zu ziehen.

Je weiter du in deinem Dualseelen-Prozess erfolgreich voranschreitest, wird dir plötzlich eine wichtige Erkenntnis zuteil und das mag dich jetzt vielleicht überraschen: Die verbindliche gelebte Partnerschaft ist überhaupt nicht das primäre Ziel dieses Prozesses, nein. Es geht einzig und allein darum, ins Einheitsbewusstsein zurückzufinden. Und dafür hast du vom Universum eine Dualseele an die Seite gestellt bekommen, die dir immer wieder aufs Neue signalisiert, inwieweit dir das bereits gelungen ist.

Bei Dualseelen ist es so, dass sich die eine Seele dazu entschieden hat, in 2 getrennten Körpern zu inkarnieren. Das bedeutet, dass ihr bereits eins seid in eurem tiefsten inneren Kern und dieses Band ist unzerstörbar und untrennbar. Diese tief verwurzelte seelische Einheit will sich auch im außen manifestieren, aber das ist nur dann möglich, wenn beide Dualseelen, also jeder für sich zurück zu ihrem wahren Ursprung gefunden haben. Ja „it takes two to tango“, damit sich das innere Einheitsbewusstsein in der äußeren Vereinigung beider Dualseelen widerspiegelt und ich spreche hier noch nicht von der verbindlichen gelebten Partnerschaft. Um es an dieser Stelle nochmal zu verdeutlichen: Ja das Universum muss zwangsläufig beide Dualseelen wieder zusammenführen, wenn sowohl der göttlich weibliche Seelenanteil als auch der göttlich männliche Seelenanteil ihr Trennungsbewusstsein endlich überwunden haben und dem Ruf ihrer Seele gefolgt sind. Das bedeutet dann aber noch nicht automatisch, dass obwohl beide Dualseelen wiedervereint wurden, sie auch in die gelebte Partnerschaft gehen. Darauf komme ich im weiteren Verlauf dieses Beitrags noch zu sprechen. Also habe ein bisschen Geduld, wenn du die Antwort auf diese spannende Frage auf keinen Fall verpassen willst.

Das Universum muss beide Dualseelen im außen wieder zusammenführen

Im Normalfall wird der göttlich weibliche Seelenanteil, der allgemein geläufig hin als die „Loslasserin“ bezeichnet wird, dem Dualseelen-Prozess vorausgehen. Es ist zunächst ihre Aufgabe, ihre uralten Themen und inneren Blockaden aufzuarbeiten und zu transformieren, wozu ihr ihre Dualseele permanent den Spiegel vorhält. Immer wenn sie von ihrem göttlich männlichen Seelenanteil, also dem sogenannten „Gefühlsklärer“, getriggert wird, was sich in negativen Emotionen und Gefühlen bei ihr äußert, muss sich die „Loslasserin“ noch ihre Altlasten anschauen und in die Heilung bringen. Je eher sie erkennt, dass die Trigger ihrer Dualseele immer ihrer eignen Themen sind, desto schneller kommt sie in dem Dualseelen-Prozess voran und dadurch auch immer mehr in ihr Einheitsbewusstsein. Irgendwann kommt sie an den Punkt, wo sie bei sich selbst angekommen ist, weil sie ihren wahren inneren Kern, also ihre göttliche Essenz weitestgehend von negativen Glaubenssätzen und inneren Blockaden befreit hat. Damit hat sie erstmal ihren Teil des Dualseelen-Prozesses erfolgreich gemeistert, weil sie sich selbst verwirklich hat. Wie ich aber vorhin schon angedeutet habe, muss auch der göttlich männliche Seelenanteil seinen Teil des Prozesses erfüllen und das kann er jetzt tun, weil sein weibliches Gegenstück durch ihre Befreiung auch ihn freigegeben hat, womit auch er jetzt sein Selbst befreien kann. Und das tut er auch, indem er seine alten Themen beleuchtet, seine destruktiven Glaubenssätze auflöst und wieder aus seinem Verstand ins Fühlen kommt. Damit räumt er nun seinen inneren Tempel auf und folgt dem Ruf seines Seelenanteils. Wenn ihm das geglückt ist, hat auch er sein wahres Selbst verwirklicht und ins Einheitsbewusstsein zurückgefunden. Und das Universum muss an diesem Punkt im Dualseelen-Prozess beide Dualseelen auch im außen wieder zusammenführen, weil das der innere Spiegel der EINEN (Dual)seele ist.

Die Bestimmung der Seele

Doch kommt es denn damit zur gelebten Partnerschaft mit der Dualseele? Das ist tatsächlich nicht automatisch der Fall. Hier kommt es auf die Bestimmung der (Dual)seele an. Es ist durchaus möglich, dass die Seele die äußere Vereinigung beider Seelenanteile auch in der verbindlichen gelebten Partnerschaft zum Ausdruck bringen will. Das muss aber nicht zwangsläufig sein. Wahrscheinlich kannst du dir das zu Beginn deines Dualseelen-Prozesses überhaupt nicht vorstellen, nicht mit diesem geliebten Menschen in die Partnerschaft zu gehen, aber wenn du deinen Teil des Weges erfolgreich gegangen bist und dich selbst befreit hast, fällt dein Weltbild nicht mehr auseinander, wenn das auch nicht eintritt. Und der Grund dafür ist, dass du mit dir selbst glücklich und innerlich erfüllt bist, weil du deine Berufung lebst. Der Wunsch nach Partnerschaft ist wahrscheinlich immer noch vorhanden, aber auch wenn er keine Erfüllung findet, bist du vollkommen im Frieden mit dir.

Eine andere Möglichkeit, was die Seele bestimmt haben könnte, ist, dass ihr euere gemeinsame Berufung auslebt und in die Welt tragt, aber kein Paar werdet. Und auch das ist völlig in Ordnung. Wie kannst du jetzt herausfinden, was eure Seele für euch vorgesehen hat? Über dein Herz erhältst du Zugang zu deiner Seele über ein Gefühl. Also spüre da in einem ruhigen Moment mal tief in dich hinein und frage  deine Seele, was ihre Bestimmung ist, also was sie gern in diesem Leben zum Ausdruck bringen will. Tatsächlich ist es so, dass bei der äußeren Wiedervereinigung beide Dualseelen gemeinschaftlich entscheiden, wie der weitere Weg aussehen wird, also ob er zusammen weiter gegangen wird oder eben nicht. Und wenn die Dualseelen-Reise zusammen weitergeht, dann ist auch entschieden in welcher Form dies erfolgt, also ob als Paar oder eben auch nicht, oder „nur“ auf beruflicher Ebene und nicht als Paar oder sogar als Paar mit gemeinsamer Berufung.

Vielleicht fällt es dir jetzt noch schwer, meinen Worten wirklich zu folgen und meinen Ausführungen Glauben zu schenken. Und das ist völlig in Ordnung. Folge stets deiner inneren Wahrheit, die du immer in dir trägst.

Alles Liebe für dich und deine Reise. Sei dankbar für dieses unschätzbare Geschenk deiner Dualseele. Für mich ist es das Kostbarste, was ich jemals erhalten durfte.

Willst du jetzt wissen, ob dir der Durchbruch in deinem Dualseelen-Prozess schon gelungen ist? Dann lies auch gleich noch meinen Blog-Beitrag zu diesem Thema „Der Durchbruch in Deinem Dualseelen-Prozess“.

Unterstützung bei Deinem Teil des Dualseelen-Prozesses

Hast du das Gefühl, in deinem Dualseelen-Prozess immer noch auf der Stelle zu treten? Willst du dich endlich von deinem tiefsten Schmerz befreien und wieder die Schönheit des Lebens genießen? Dann habe ich einen völlig kostenfreien Online-Workshop speziell für Dualseelen wie dich zusammengestellt. Dort bekommst du von mir die 4 Schüssel an die Hand, die du brauchst, um die höchste Version von dir und deine Berufung in dir zu entdecken und in die Welt zu tragen.

Melde dich jetzt gleich an, wenn du wirklich schnelle Fortschritte erzielen willst:

👉 https://kerstin-schindhelm.com/workshop-4-schluessel/

Ich freue mich auf dich.

Herzlichst,

Kerstin